Der SALON

Der SALON ist ein offener, interdisziplinärer Treffpunkt zu den Themen Mediation, Konfliktlösung, Coaching und Kommunikation. Er bietet Mediations- und Coachinginteressierten ein Forum, neue Arbeitsfelder kennenzulernen, sich über ihre Praxiserfahrungen auszutauschen und miteinander zu vernetzen. Die Veranstaltung wurde 2009 von den Mediatoren Julia Wiese und Matthias Schütz als „Mediativer Mittwoch“ ins Leben gerufen. Mit Gründung der Mediativer Mittwoch UG (haftungsbeschränkt) wird das Format als SALON weitergeführt, ein Titel, der von jeher zur Bezeichnung eines Treffpunktes für Diskussionen, Vorträge und gegenseitiges Kennenlernen dient.
 
Zu unserem SALON laden wir an jedem ersten Mittwoch im Monat einen Gast ein, der ein Thema vorstellt, referiert oder eine Übung mit den Teilnehmern macht. Die Gestaltung des Abends ist vollkommen frei, solange er für mediations- und kommunikationsinteressierte Menschen spannend und bereichernd ist.
 
Die Besucher des SALONS kommen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen. Hier treffen sich Mediatoren, Trainer, Coaches, Manager, Kreative, Rechtsanwälte, Psychologen, Heilpraktiker, Betriebsräte, Personaler, etc.
 

SALON am 02.11.16: „Diagnostik in der Mediation“

Als Referentin begrüßen wir im November die Psychologin Ann Christine Hlawaty. Sie wird ein von ihr entwickeltes diagnostisches Modell und Vorgehen darstellen, das sich im beruflichen Kontext bei Mediationen vielfach bewährt hat. Anschließend diskutieren wir Chancen und Begrenzungen bei der Adaptation auf andere Anwendungsfelder der Mediation.
 
Das Wort Diagnose kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Unterscheidung, Entscheidung“. In medizinischen und sozialen Berufen ist selbstverständlich, dass vor jeder Intervention eine Diagnose stehen muss. Bezogen auf das Mediationsverfahren ist bislang überraschend wenig unternommen worden, um systematisch belastbare Kriterien für professionelle Weichenstellungen in Konfliktlösungsprozessen zu ermitteln. Im Rahmen des SALONS wollen wir uns deshalb mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • (Warum) braucht das Mediationsverfahren ein diagnostisches Rahmenkonzept?
  • Ethik und Diagnostik: Blickrichtungen und Haltungen
  • Anzeichen und Signale mit prognostischer Aussagekraft in den unterschiedlichen Stadien einer Konfliktlösung
Ann Christine Hlawaty ist Diplompsychologin, Mediatorin und Businesscoach. Sie ist spezialisiert auf die Entwicklung komplexe Konfliktlösungen im Arbeitsleben und löst seit über 20 Jahren berufliche Konflikte in allen Wirtschaftsbereichen. Zu ihren Kunden zählen unter anderem Banken und Versicherungen, Unternehmen in den Bereichen IT und Telekommunikation, Verlage, Unternehmen der Metallindustrie, Pharmaunternehmen, Anwaltskanzleien sowie verschiedene Einrichtungen des öffentlichen Dienstes.

Mediativer Mittwoch_fritzis1

SALON
Zeit: 02.11.16 von 19.00-21.00 Uhr
Ort: Fritzis, Kleine Freiheit 1, 22767 Hamburg
Preis: 15,00 EUR (Bezahlung vor Ort)
Anmeldung bitte per E-Mail an info@mediativermittwoch.de Wir bitten unbedingt um Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist! Bei Absagen unmittelbar am Tag der Veranstaltung ist ein kostenfreier Rücktritt nicht mehr möglich und der Beitrag in Höhe von 15,00 EUR wird fällig. Gerne können Sie stattdessen einen Ersatzteilnehmer stellen.