Schlagwort-Archiv: Diagnostik

SALON | Diagnostik in der Mediation

Als Referentin begrüßen wir im November die Psychologin Ann Christine Hlawaty. Sie wird ein von ihr entwickeltes diagnostisches Modell und Vorgehen darstellen, das sich im beruflichen Kontext bei Mediationen vielfach bewährt hat. Anschließend diskutieren wir Chancen und Begrenzungen bei der Adaptation auf andere Anwendungsfelder der Mediation.
 
Das Wort Diagnose kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Unterscheidung, Entscheidung“. In medizinischen und sozialen Berufen ist selbstverständlich, dass vor jeder Intervention eine Diagnose stehen muss. Bezogen auf das Mediationsverfahren ist bislang überraschend wenig unternommen worden, um systematisch belastbare Kriterien für professionelle Weichenstellungen in Konfliktlösungsprozessen zu ermitteln. Im Rahmen des SALONS wollen wir uns deshalb mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • (Warum) braucht das Mediationsverfahren ein diagnostisches Rahmenkonzept?
  • Ethik und Diagnostik: Blickrichtungen und Haltungen
  • Anzeichen und Signale mit prognostischer Aussagekraft in den unterschiedlichen Stadien einer Konfliktlösung
Ann Christine Hlawaty ist Diplompsychologin, Mediatorin und Businesscoach. Sie ist spezialisiert auf die Entwicklung komplexe Konfliktlösungen im Arbeitsleben und löst seit über 20 Jahren berufliche Konflikte in allen Wirtschaftsbereichen. Zu ihren Kunden zählen unter anderem Banken und Versicherungen, Unternehmen in den Bereichen IT und Telekommunikation, Verlage, Unternehmen der Metallindustrie, Pharmaunternehmen, Anwaltskanzleien sowie verschiedene Einrichtungen des öffentlichen Dienstes.