SALON | Kommunikation in der Krise

Ein spannendes Thema haben wir bei unserem Oktober-SALON zu bieten: den Umgang mit der Krise. Totschweigen oder offen ausplaudern? Beides birgt Risiken, aber auch Vorteile. „Was tun in der Krise?“ wird uns unser Referent und Krisenprofi Matthias Onken hoffentlich beantworten können!


Egal, ob in der Wirtschaft, Politik oder in der privaten Beziehung: Im Krisenmodus geraten Routinen und Strukturen des Alltags außer Kontrolle, Emotionen bestimmen das (Nicht-)Handeln der Betroffenen. Wer in solchen Situationen stumm bleibt, droht unter der Last der unkommentierten schlechten Nachrichten erdrückt zu werden.


Warum es in Krisen keine erfolgsversprechende Alternative zur offenen, transparenten Kommunikation nach innen und außen gibt und warum journalistisch geprägtes Themen-Setting die Rettung sein kann, wird unser Gast Matthias Onken an zwei konkreten Beispielen aus seiner Praxis erläutern.

Matthias Onken berät und coacht mit seiner Agentur Unternehmen, Verbände, Politik und Persönlichkeiten in Fragen strategischer Kommunikation. Dabei geht es meist um eine Krisensituation oder den Aufbau von Marken und Personen. Fast 16 Jahre hat der gelernte Journalist als Reporter und Blattmacher für Zeitungen (u.a. Mopo, BILD Hamburg) gearbeitet, bevor er 2011 für den Wechsel in die Selbstständigkeit kündigte.