Salon | „Internationaler Mediationskindertag“

Mediation D A CH veranstaltet einmal jährlich die Internationalen Mediationstage in Hamburg. Hier werden Praxisfälle aus der Welt der Mediation geschildert und es gibt Gelegenheit zu Information und Vernetzung. In diesem Rahmen wird es 2013 auch einen Internationalen Mediationskindertag geben. Mediatoren werden Kindern ab drei Jahren in ausgewählten Kindergärten und Grundschulen Geschichten aus der Welt der Mediation vorlesen. Derzeit sammelt Mediation D A CH e.V., der die Veranstaltung organisiert, Mediationsgeschichten aus aller Welt. Diese werden von Mediatoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgetragen.
 
Anna Albers berichtete, dass das Projekt Internationaler Mediationskindertag 2013 im Gesamtkontext der Konfliktarbeit mit Kindern eingebettet ist. So gibt es beispielweise zahlreiche speziell für Kindergarten und Grundschule entwickelte Konzepte, die Kinder beim Umgang mit Konflikten unterstützen, z.B. das „Palaverzelt“ in Deutschland, die „Losberhöhle“ in der Schweiz und die vielfältig ausgestalteten Streitschlichter-Programme an deutschen, österreichischen und schweizer Schulen.
 
Im Rahmen unserer Reihe „Ein Verband stellt sich vor“ besuchte uns Mediation D A CH e.V., Deutschland, Austria, Schweiz, Fördergemeinschaft für friedliche Win-Win-Lösungen. Anita von Hertel, 1. Vorsitzende und Mitgründerin von Mediation D A CH berichtete über die Entstehung von Mediation D A CH sowie über die ganz aktuellen Entwicklungen in der Welt der Mediation.
 
 

Anna Albers ist Mediatorin und Geschäftsführerin der Fördergemeinschaft Mediation D A CH e.V.